Haga und Ducati: Vorsichtiger beginn

WM-Leader Noriyuki Haga fuhr im ersten Qualifying von Portimão auf Platz 9. Der Japaner büsste dabei aber lediglich 0.468 Sekunden auf Bestzeithalter Johnny Rea ein. Haga verzichtete im Finish auf eine weitere Attacke. Teamkollege Michel Fabrizio stellte die zweite Xerox-Werks-Ducati auf Position 7. Stark präsentierte Jakub Smrz mit der Guandalini-Ducati. Der Tscheche markierte in 1:43,786 die Bestzeit und lag somit nur noch vier Zehntel über dem Rekord von Troy Bayliss (1:43,340). Auch Shane Byrne und Fonsi Nieto waren auf den Plätzen 5 und 6 vor den Werkspiloten.  YAMAHA: SPIES GANZ KNAPP DRAN. Yamaha-Star Ben Spies verzeichnete in Portimão einen geglückten Auftakt. Der US-Amerikaner kam in 1:43,870 auf Rang 3. Dem texanischen WM-Zweiten fehlten nur acht Hundertstel auf die Bestzeit von Smrz. Sein Teamkollege Tom Sykes brachte die zweite R1 mit Schmerzen in der Schulter zum Auftakt nur auf Platz 18.  HONDA: REA HAT VIEL GUT ZU MACHEN. Jonathan Rea sicherte sich im ersten Qualifying in Portimão die Bestzeit. Der Ten-Kate-Honda-Pilot verwies Jakub Smrz und Ben Spies nur knapp auf die Ränge 2 und 3. «Das Motorrad war gut balanciert. Ich habe versucht, möglichst viele Runden auf dem Rennreifen abzuspulen», erzählte Rea. Auch Teamkollege Carlos Checa kann mit Rang 4 im ersten Qualifying zufrieden sein. Auch der Katalane blieb noch unter der 1:44er-Marke. Leon Haslam erkämpfte für Stiggy-Honda Platz 10.APRILIA: NUR BIAGGI HÄLT MIT. Max Biaggi kann nach dem ersten Trainingstag in Portimão mit Rang 8 gut leben. Der Römer fand sich am Ende im Sandwich der Xerox-Ducati-Piloten Fabrizio und Haga. Biaggis vorläufiger Interims-Teamkollege Leon Camier wetzte mit der zweiten RSV4 nur an die 19. Stelle.BMW AUF GUTEM WEG. BMW war am Freitag mit der S1000 RR erstmals auf der Piste von Portimão unterwegs und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ruben Xaus und Troy Corser kamen mit dem Bayern-Vierzylinder am Freitag auf die Ränge 12 und 13. Corser hielt sich am Vormittag in der ersten freien Trainingssession lange Zeit unter den Top-10. SUZUKI UND KAWASAKI: TOP-10 SIND VOR AUGEN. Alstare-Suzuki-Pilot Yukio Kagayama verpasste mit der GSX-R K9 am Freitag knapp den Sprung unter die Top-10. Auf die Tagesbestzeit büsste der routinierte Japaner knapp neun Zehntel ein. Sein neuer Teamkollege Sylvain Guintoli fuhr erstmals in Portimão und gab dazu sein Alstare-Debüt. Dem Franzosen blieb nach einer Stunde Qualifying nur die 22. Position. Einen Aufwärtstrend verzeichnete Kawasaki Bird: Broc Parkes und Makoto Tamada bretterten auf die Positionen 14 und 15. SUPERSPORT-WM: SOFUOGLU EINE NUMMER ZU GROSS. Nicht WM-Leader Cal Crutchlow oder Parkalgar-Honda-Lokalmatador Eugene Laverty waren die schnellsten 600er-Piloten auf der Piste von Portimão. Der Türke Kenan Sofuoglu setzte mit der Ten-Kate-Honda ein Ausrufezeichen. In 1:45,355 war der WM-Dritte knapp drei Zehntel vor Crutchlow und weitere acht Hundertstel vor Laverty. Mark Aitchison schob sich mit der Althea-Honda vor Joan Lascorz auf Platz 4. Noch-Weltmeister Andrew Pitt kam mit der zweiten Ten-Kate-Honda nur auf Platz 10. Der Deutsche Jesco Günther ist in Portugal nicht am Start.SUPERSTOCK-1000: SIMEON LÄSST NICHT NACH. Xerox-Dcuati-Pilot Xavier Simeon war im ersten freien Training der Stock-1000-Klasse nicht zu schlagen. Der Belgier setzte sich am Ende knapp vor Maxime Berger (Ten Kate Honda) und Sylvain Barrier (Garnier Junior Team) durch. Stark der Vorarlberger Rene Mähr mit der TKR-Suzuki als Vierter. Auch bwin-Suzuki-Pilot Dominic Lammert konnte als Siebter überzeugen. Der Schweizer Michael Savary sicherte sich die 14. Position.ACHTUNG: Alle Resultate, Punktestände und Informationen finden Sie unter www.worldsbk.com

関連記事

編集部おすすめ

  1. インディアンモーターサイクルの輸入元であるホワイトハウスオートモービルは、現在正規販売店店頭…
  2. 今回はウェビックで販売している、意外と知られていない変わり種商品をご紹介します。 その名も…
  3. 『RC』の名を持つ世界限定ツアラーがリニューアル MVアグスタは、エモーショナルツアラー「…
  4. 冬の美浜町を楽しめるチャリティーイベント いろいろな乗り物に乗ったサンタクロースが愛知県の…
ページ上部へ戻る